„23.10. – 29.10.2022 zeitlos durch Wien“

 

LASKO 2022

Schönbrunn 1130 Wien

Schönbrunn 1130 Wien

So lautet das Motto für die diesjährige Landschaftskonferenz (LASKO) in Wien.

80 Studierende sollen sich im Rahmen dieser Konferenz über eine Woche mit aktuellen landschaftsarchitektonischen und landschaftsplanerischen Themen auseinandersetzen. Dafür sind Exkursionen, Vorträge und Schulungen mit diversen Schwerpunkte geplant.

Landschaftsarchitektur findet ihren Ursprung 2.000 v. Chr. im „fruchtbaren Halbmond“, Ägypten und Mesopotamien, und existiert somit seit über 4.000 Jahren. In dieser langen Zeit durchlebte sie viele verschiedene Stile: vom Chahar Bagh in Persien, über Klostergärten in Mitteleuropa, bis hin zu Barock- und Renaissancegärten in Europa und Englischen Landschaftsgärten in Großbritannien, entwickelte sie sich zur heutigen modernen Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung. Obwohl Jahrtausende vergingen, sind so manche alte Gärten für uns Menschen zeitlos. Ihre veraltete Gestaltung besitzt noch heute ihren Reiz und baut auf große Bewunderung ihrer Besucher*innen.

Im Zuge der LASKO 2022 in Wien sollen die Merkmale von zeitloser Gestaltung und Planung hervorgehoben werden. Im Anschluss wird reflektiert, wie Planungen angepasst werden müssen, um den künftigen Bedingungen zu entsprechen. Denn aufgrund des anthropologischen Klimawandels kommen neue Herausforderungen auf die Berufsfelder der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung zu. Regenwassermanagement, Förderung der Biodiversität, Verwendung von klimaresilienten Arten etc. sind Beispiele für einen Wandel im landschaftsplanerischen Berufsfeld. Jene müssen schon jetzt berücksichtigt werden, damit auch heutige moderne Gärten auch in der Zukunft weiter ihre Werthaftigkeit besitzen. Denn nachhaltige Planungen sind mehr denn je notwendig, um grüne Freiräume für künftige Generationen zu sichern.