Beitrag Nr.7


Klimawald Höxter



 
- Landschaftsarchitektur - 7. Semester -
- Gruppenarbeit: 8 Studis -

 
 
Was war die Aufgabestellung?
Die Aufgabenstellung dieses Projektes trug den Namen Sustainable Campus Höxter und sollte Ideen und Lösungsvorschläge liefern für eine Verdeutlichung und Verschärfung dieses Profils. Schnell wurde in der Projektgruppe das Thema eines über die Stadtgrenzen bekannten Klimawaldprojektes als Mittel gegen den Klimawandel und für mehr Nachhaltigkeit ausgesucht und geplant.

Was war die Herausforderung der Aufgabe:
Die Dürre- und Hitzeperioden der letzten Jahre haben dem Fichtenforst auch regional in Höxter stark zugesetzt und viele Bäume sind dem Borkenkäfer anheimgefallen. Große Flächen des Fichtenforsts mussten in diesem Zuge gerodet werden, um eine Ausbreitung des Befalls aufzuhalten oder zumindest zu verzögern. Besonders Monokulturen sind anfällig für eine rasante Verbreitung von Krankheiten und Schädlingen. Unsere Wälder leiden bereits heute massiv unter den klimatischen Veränderungen. Davon sind sowohl nicht ortstypische Baumarten wie die für die Holzproduktion wichtige Fichte als auch typische heimische Arten wie die Rotbuche betroffen. Dies bedeutet eine neue, so noch nie da gewesene Situation für die Forstwirtschaft. Eine komplexe Situation, für die es noch nicht „die“ eine optimale Lösung gibt. Der durch die Hitzeperioden und den Borkenkäferbefall der vergangenen Jahre geschädigten Fichtenforst soll durch einen zukunftsfähigen und klimaresilienten Mischwald ersetzt werden. Studierende der Technischen Hochschule Ostwestfalen Lippe nehmen sich dieser Sache an und pflanzen mithilfe von etwa 400 Helferinnen und Helfern einen Klimawald. Das Vorhaben startet mit der Pflanzung von rund 4.000 Bäumen auf einer Fläche von 1,26 Hektar und wird anschließend durch weitere Aktionen fortgeführt.

Welche Ansätze und Ideen sind für die Lösung der Aufgabe gefunden worden?
Primäres Ziel der „Aktion Klimawald für Höxter“ ist die Wiederaufforstung der geschädigten Fichtenforstflächen und diese, im Sinne des nachhaltigen Gedankens, durch einen klimatoleranten Mischwald abzulösen. Auch wenn es heute schwer vorhersehbar ist, ob die Auswahl der Bäume die richtig ist, wird die Stabilität des Waldbestandes durch die Anpflanzung unterschiedlicher Baumarten gefördert. Zu diesem Zweck soll nun eine Vielfalt an klimatoleranteren Arten als Mischkultur aufgeforstet werden. Eine Kombination aus klimaresilienten heimischen Gehölzen, ergänzt mit einigen fremdländischen Arten aus Amerika und Asien, soll hierfür einen dynamischen Mischwald mit naturnaher Waldstruktur erzeugen.


 
Innovation: Welche Aspekte sind besonders kreativ und originell an der Arbeit?
Der Klimawald inkludiert die Funktion einer Experimentierfläche, um zu forschen, welche Baumarten auch unter den Bedingungen des Klimawandels ein Potential für die Zukunft unserer Wälder bieten. Im Sinne der „Fridays for Future“-Bewegung sollen vor allem junge Menschen, Schülerinnen und Schüler und Studentinnen und Studenten, aktiv in das Vorhaben miteinbezogen werden. Dies hat das Ziel, ein erweitertes Verständnis für aktuelle Umweltbelange zu generieren und damit einen Fortschritt in Sachen Umweltbildung zu erreichen. Den jungen Menschen soll eine Plattform geboten werden, sich wirksam und lokal für ihre Zukunft einzusetzen, indem sie mit tatkräftigen Handlungen etwas Greifbares leisten. Aber nicht nur die junge Generation wird angesprochen – der Klimawandel und die regional erkennbaren Folgen gehen alle an!

Nachhaltigkeit: Welche Aspekte der Arbeit sind ökologisch, ökonomisch oder sozial nachhaltig?
Gesunde Wälder sind von essenzieller Wichtigkeit. Während ihres Wachstums binden sie durch Photosynthese CO2. Durch (Wieder-)Aufforstung und nachhaltige Bewirtschaftung kann somit langfristig Kohlenstoff gebunden werden und einen wirkungsvollen Beitrag gegen den Klimawandel leisten. Um also auch noch in Zukunft die Leistungen und Funktionen der Wälder für die Gesellschaft und die Umwelt zu gewährleisten, müssen heute schon Konzepte zur nachhaltigen Forstwirtschaft ausgearbeitet werden.